Events // Termine

Bundesjungschützentag (BJT) 2020 - ABGESAGT
17.10.2020 - Der Bundesjungschützentag finden in 2020 in Ense-Bremen (DV Paderborn) statt.
Bundesjungschützenrat (BJR) II/2020
14.11.2020 - Der Bundesjungschützenrat hält am 14. November 2020 bis die zweite ordentliche Bundesjungschützen­ratssitzung für das Jahr 2020 ab.

Du möchtest dich über etwas beschweren?

1.) Geltungsbereich

Das Beschwerdeverfahren gilt für alle Veranstaltungen, Arbeitstagungen und Aktivitäten, für die die Bundesebene des BdSJ verantwortlich ist. Dazu gehören beispielsweise die Bundesjungenschützentage, aber auch Arbeitskreis- oder Vorstandssitzungen.

 

2.) Beschwerdewege

Beschwerden können schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder über das Beschwerdeformular auf der Internetseite übermittelt werden: BdSJ-Bundesstelle, Am Kreispark 22, 51379 Leverkusen, 02171-7215-27 (BundesjugendreferentIn), referat@bdsj.de , www.bdsj.de 

 

3.) Dokumente

Die Beschwerden werden in ein Raster eingetragen, das die folgenden Abfragen enthält: Dringlichkeit der Beschwerde, über wen oder was wird sich beschwert, Grund der Beschwerde, Häufigkeit des Problems, die Frage, ob es ein klärendes Gespräch geben soll und wer daran teilnehmen sollte, bisherige Lösungsversuche mit deren Ausgang. Das Raster ist als Formular auf der Internetseite hinterlegt.

 

4.) Beschwerdebearbeitung

Alle Beschwerden werden dem Bundesvorstand von dem/der BundesjugendreferentIn zur Beratung und der Klärung des weiteren Vorgehens vorgelegt. In dringenden Fällen hält die Bundesstelle Rücksprache mit dem/der BundesjungschützenmeisterIn. Der/die BeschwerdeführerIn bekommt im Anschluss eine Rückmeldung zu seiner/ihrer Beschwerde und dem weiteren Umgang damit. Auch um ein Feedback bezüglich der Zufriedenheit mit dem Umgang wird gebeten.

 

5.) Dokumentation

Alle Beschwerden und die Protokollierung der Beschwerdebearbeitung werden zentral in der Bundesstelle des BdSJ aufbewahrt. Dieser Ordner ist für die MitarbeiterInnen der Bundesstelle sowie für den Bundesvorstand zugänglich.

 

6.) Evaluation

Einmal jährlich werden die gesammelten Beschwerden und deren weiterer Verlauf in einer Sitzung des Bundesvorstands ausgewertet, um Muster und Häufigkeiten als Anstöße für Veränderungsprozesse zu erkennen. In diesem Zuge wird auch das Verfahren unter die Lupe genommen: Wie viele Beschwerden gab es, gibt es evtl. Hemmschwellen/Barrieren, wie ist die Zufriedenheit der BeschwerdeführerInnen mit dem Ausgang ihrer Beschwerde?

 

7.) Veränderungsmaßnahmen

Sollten sich in bestimmten Bereichen die Beschwerden häufen, so ist Veränderung gefragt. Dies kann zum Beispiel eine Anpassung von Standards für Veranstaltungen zur Folge haben.

 

8.) Instrument zur Information

Der BdSJ-Bundesverband bemüht sich nach Kräften, sein Handeln für seine Mitglieder transparent und nachvollziehbar zu halten. Dies geschieht über die verschiedenen Gremiensitzungen, aber auch über die Internetpräsenz, auf der ausführliche Informationen zum Beschwerdeverfahren zu finden sind. Dort finden sich auch AnsprechpartnerInnen (sowohl interne als auch externe) insbesondere für Fragen der sexuellen Gewalt.